Mai 20, 2020

Hygge und Lagom: Nordischer Lebens- und Wohnstil

In meinem Blogartikel vom 20. November hatte ich geschrieben, dass ich auch über verschiedene Wohn- und Einrichtungsstile schreiben werde. Heute widme ich mich dem Scandi-Style und erläutere im Detail, was die «Glücksbegriffe» Hygge und Lagom bedeuten. Viel Spass bei der Lektüre!

Was bedeutet Hygge?

Hygge ist in aller Munde. Aber was ist Hygge eigentlich genau? Es ist ein Wohlfühltrend aus Dänemark, welcher sich ebenfalls gut eignet, Gemütlichkeit und Herzlichkeit ins Zuhause zu bringen. Seinen wirklichen Ursprung hat der Begriff Hygge in Norwegen, wo es mit Wohlbefinden übersetzt wird. Es spiegelt zudem eine innere Einstellung, ein Lebensgefühl und beschreibt vor allem die kleinen Freuden im Leben.

Hygge hat viele Facetten und du kannst es in allen Bereichen deines Lebens integrieren. In Bezug aufs Wohnen kann es bedeuten, sich auf die wesentlichen, guttuenden Dinge im Leben zu fokussieren: Eine Wohlfühlecke zu Hause einzurichten, dort eine Tasse Tee oder Kaffee zu trinken und dein Lieblingsbuch zu lesen. Deine Wohnräume hyggelig zu gestalten kann heissen, dich daheim rundum glücklich zu fühlen, weil es dir so eingerichtet Wärme, Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Zudem schafft es das nötige Gleichgewicht zwischen Arbeit, Gelassenheit und Achtsamkeit.

Hyggelige Einrichtungsideen

Fünf einfache Alltagstipps, wie du das glücksbringende Prinzip «Hygge» in dein Leben und Wohnen integrieren kannst. 

  • Für die Lebensweise braucht es nicht viel: Im Grunde genommen bist du der wichtigste Teil davon, um dein Leben hyggelig und dich glücklich zu machen. Geniesse den Moment und das Positive des Augenblicks und versuche achtsam zu leben.
  • Natürliche Möbel, Gegenstände und Materialien (Holz, Bambus, Wolle, Keramik) erzeugen bei vielen Menschen ein Gefühl von Gemütlichkeit und Ruhe und liegen damit genau im Sinne des Hygge.
  • Helle und sanfte Naturfarben wie braun, weiss, grün oder Pastelltöne sowie lichtdurchflutete Räume verstärken den hyggeligen Effekt. Es sorgt damit für Leichtigkeit in deinem Zuhause.
  • Der eher minimalistische skandinavische Einrichtungs- und Wohnstil spiegelt den Hygge-Gedanken perfekt wider: nicht zu auffällig und weniger ist oft mehr.
  • Die Möbel sind die Basis für den gemütlichen Wohnraum, jedoch sorgen einige ausgesuchte, hyggelige Dekorationen für noch mehr Scandic-Wohnen. Mit Kerzen, einer kuscheligen Decke und weichen Kissen, einem Blumenarrangement oder einer schönen Pflanzeninsel kannst Du ebenfalls für eine angenehme Wohnstimmung beitragen. Achte jedoch auf die Ausgeglichenheit bei deinem Interior.

Und was bedeutet Lagom?

«Lagom» ist die schwedische Cousine vom «Hygge». Das Wort beschreibt die Lebensmaxime, nicht zu viel und nicht zu wenig zu tun und alles möglichst in Balance zu halten. «Not too much, not too little, just right». Wenn du nach dem Lagom-Prinzip lebst, lebst du «genau richtig» und glücklich(er).

Bei Lagom geht es auch um Entrümpelung, Vereinfachung und Verantwortungsbewusstsein.  

Vorteile der Lebensweise von Lagom

  1. Bewusster Konsum erleichtert das Entrümpeln und Reduzieren und macht dein Zuhause zu einem ruhevollen Ort.
  2. Trete etwas kürzer und konzentriere dich auf die wesentlichen Sachen und Momente in deinem Leben. So lebst du präsenter, authentischer und konzentrierter.
  3. Werde dich deiner persönlichen Bedürfnisse bewusst. So lernst du sparsamer mit Ressourcen umzugehen. Nutze deine freie Zeit für Kreatives wie Malen, Kochen, Lesen, Gärtnern.
  4. Vertraue der gemeinsamen Verantwortung in der Gesellschaft und verbessere somit deine Beziehungen zu den Menschen.

Bei Lagom geht es im Prinzip eigentlich darum, das Leben zu vereinfachen. Lagom kann somit die Lebensqualität steigern, sei es durch die Befreiung von Ballast und materiellem Besitz oder von unnötigen Zeitfressern.

Good morning concept blonde girl with the cat and coffee cup hygge lagom concept. Horizontal copyspace

Ob der Hygge- oder der Lagom-Ansatz etwas für dich sind, findest du am besten heraus, wenn du es versuchst umzusetzen!

Gerne gebe ich dir bei einem meiner Ordnungs- und Organisationscoachings weitere Scandi-Tipps mit. PS. Ich bin zudem halbe Dänin! Mehr über mich erfährst du auf meiner Homepage oder bei einem direkten Anruf.